Raketenmodellbau.org Portal > Forum > Rund um den Raketenmodellbau > Scale-Modellraketen > A4-D9 traditionelle Bauweise
Du kannst keine neue Antwort schreiben
Seiten (3): « 1 2 [3]

Autor Thema 
Rocketboy25

SP-Schnüffler

Rocketboy25

Registriert seit: Jul 2002

Wohnort: Dinslaken

Verein: RAMOG,Solaris,TRA, AGM

Beiträge: 528

Status: Offline

Beitrag 7641766 [Alter Beitrag30. Dezember 2017 um 16:19]

[Melden] Profil von Rocketboy25 anzeigen    Rocketboy25 eine private Nachricht schicken   Besuche Rocketboy25's Homepage    Mehr Beiträge von Rocketboy25 finden

Geringerer Startschub... Schwerpunktwanderung durch den Treibstoffabbrand!

Abstürzende Einbauten:#43251
Rocketboy25

SP-Schnüffler

Rocketboy25

Registriert seit: Jul 2002

Wohnort: Dinslaken

Verein: RAMOG,Solaris,TRA, AGM

Beiträge: 528

Status: Offline

Beitrag 7641767 [Alter Beitrag30. Dezember 2017 um 18:35]

[Melden] Profil von Rocketboy25 anzeigen    Rocketboy25 eine private Nachricht schicken   Besuche Rocketboy25's Homepage    Mehr Beiträge von Rocketboy25 finden

Die V2s von Dennis sind im Vergleich zum Gewicht kräftig übermotorisiert, das gleich da vieles durch Beschleunigung wieder aus!

Abstürzende Einbauten:#43251
DennisP

Epoxy-Meister

DennisP

Registriert seit: Mär 2010

Wohnort: Giessen

Verein: AGM, L2

Beiträge: 493

Status: Offline

Beitrag 7641796 [Alter Beitrag31. Dezember 2017 um 19:52]

[Melden] Profil von DennisP anzeigen    DennisP eine private Nachricht schicken   DennisP besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von DennisP finden

Hallo Achim,

du siehst es gibt viele Ratschläge und Meinungen zu dem Thema,

daher auch mein Tipp die A4 erst mal mit Stabilität 1 zu bauen, völlig unabhängig der Art der Motorisierung. Denn nur du bist später für einen sicheren Flug verantwortlich. Mit einer Stabilität von 1 bist du da auf der sicheren Seite, auch da dies dein erstes A4-Modell ist. Du brauchst auch nicht zu befürchten, dass dein Modell dann eine Bogenlampe fliegt. Die fliegt trotzdem schön, halt A4 typisch. Und wenn die Barrowman-Formeln eine A4 eher konservativ berechnen: macht doch nix, eher ein Pluspunkt für die Sicherheit. Insgesamt hättest du so eine gute Erfahrungsbasis.

Jochens Erfahrungen kann ich trotzdem nur bestätigen. Auch meine sagen: A4´s mit einer Stabilität <1 fliegen gut/sicher. Meine große A4 hat eine Stabilität von 0,91.

Aber ich kann dir nicht einfach mal so mit gutem Gewissen raten: Bau dein Modell mal mit Stabilität 0,7 wird schon werden.

Wenn dir ein möglichst senkrechter Flug so wichtig ist dann bau sie, wie von Bäckchen vorgeschlagen, mit der Möglichkeit das Gegengewicht zu variieren und sammle so eigene Erfahrungen mit deinem Modell. Würde mich persönlich sogar brennend interessieren wo da die Grenzen wirklich liegen. Und selbst diese Daten wären dann ja nur auf ein Modell mit 100% exakt gleichen Dimensionen übertragbar.


Viele Grüße
Dennis



PS: @Jochen: Deine Aussage meine A4-Modelle wären "im Vergleich zum Gewicht kräftig übermotorisiert" und die Annahme es würden durch die Beschleunigung irgendwelche Designdefizite ausgeglichen finde ich schon merkwürdig. Das hatte ich bisher noch gar nicht so gesehen. Vielleicht können wir in 2018 in einem neuen Tread das ganze Thema Motorenwahl mal diskutieren.
AchimO

PU-Meister

Registriert seit: Jul 2014

Wohnort: Berlin

Verein: AGM

Beiträge: 412

Status: Offline

Beitrag 7641808 [Alter Beitrag01. Januar 2018 um 17:04]

[Melden] Profil von AchimO anzeigen    AchimO eine private Nachricht schicken   AchimO besitzt keine Homepage    Mehr Beiträge von AchimO finden

Danke an alle für die Ratschläge, wenn auch kein ganz klares Ergebnis herauskam. Wie sagt doch Rolli in seiner Signatur:

"Am Ende jeder Berechnung steht das Experiment".

Gruß und alles Gute zum Neuen Jahr!
Achim

Schneiden, schleifen, schrumpfen, kleben: das ist Wara-Bauers Leben,
Danach schleifen, laminieren: So kann dem Drucktank nichts passieren!
Seiten (3): « 1 2 [3]
[Zurück zum Anfang]
Du kannst keine neue Antwort schreiben